Reitturnier Birstein - Home
Reitturnier Birstein
Ausschreibung 2007
  • BIRSTEIN - Vielseitigkeit
  • mit Qualifikation CDV-Cup
  • mit Qualifikation zur IGV-Trophy
  • mit Kreismeisterschaft des KRB Main-Kinzig-Tal
  • mit Hessischem Nachwuchschampionat
  • 06.-08.07.2007 - Kat. CB
  • Veranstalter: Pferdefreunde Birstein-Brachtal e.V.
    in Zusammenarbeit mit Fa. USG United Sportproducts Germany, Birstein
  • Nennungsschluss: 05.06.2007
  • Nennungen an: Bodo Schwanbeck
    Oberland-Str. 35, 63633 Birstein
    Tel.: 06054- 900125
    Fax: 06054 900287
    email: bodo@usg-reitsport.com
  • Parcourschef: Christian Zehe
  • Turnierleitung: Stefan Schwanbeck
  • Vorläufige Zeiteinteilung
    • Fr.: 2
    • Sa.: 1a,1c,4,5,8,9
    • So.: 1b,3,6,7,10,11,12,13,14
  • Prüfungsplätze: Dressur: Halle 20 x 40, Springplatz und Abreiteplätze: Gras

Besondere Bestimmungen:
• Einsätze/Nenngelder sind der Nennung als Verrechnungsscheck beizufügen bzw. werden bei Nennung "Online" im Lastschriftverfahren abgebucht. Unvollständige Nennungen werden nicht bearbeitet.
• Teilung nach Nennungen
• Die Zeiteinteilung wird 1 Woche vor der Veranstaltung unter www.reitturnier-birstein.de veröffentlicht. Teilnehmer, die weder über "NennungOnline" nennen, noch eine E-mail- Adresse bekannt gegeben haben, erhalten die Zeiteinteilung per Post.
• Boxen können in begrenztem Umfang vor Ort oder in der Umgebung für € 40,00 für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt werden. Reservierungen sind mit der Nennung zu buchen und zu bezahlen. Bei Nichtzahlung besteht kein Anspruch.
• Hunde sind auf dem ganzen Turniergelände an der Leine zu führen.
In den Geländeprüfungen besteht Helm- und Sicherheitswestenpflicht!

IGV-Trophy-Wertung: 500,- € zu gewinnen!

Teilnehmer: VE offen für IGV-Mitglieder, LK 0 und 6, VA offen für IGV-Mitglieder, LK 5 und 6

Qualifikationsturniere: Waitzrodt, Birstein, Kloppenheim, Hungen-Nonnenrodt, Lauterbach, Büdingen. Finale: Drommershausen

2 Wertungsprüfungen müssen geritten werden, 3 Prüfungen werden gewertet. Der jeweils Beste einer Prf. erhält 12 Punkte, der Zweite 10, der Dritte 8, der Vierte 6, der Fünfte 4, der Sechste und alle weiteren Teilnehmer 2 Punkte. Teilnehmer, die ausscheiden, erhalten 1 Punkt. Bei der Finalprüfung wird die doppelte Punktzahl vergeben. Nimmt ein Reiter mit mehreren Pferden an den IGV-Trophy-Prüfungen teil, wird für die Gesamtwertung nur die beste Pferd/Reiter-Kombination gewertet. Sieger ist die Pferd/Reiter-Kombination mit der höchsten Gesamtpunktzahl. Bei gleicher Gesamtpunktzahl entscheidet das bessere Ergebnis in der Finalprüfung.

Kreismeisterschaft Vielseitigkeit:
Für Reiter aller Altersklassen entweder in Kat. B (LP 3) oder Kat. C (WB 7).Teilnehmer mit mehreren Pferden müssen ihr Meisterschaftspferd bis zum Meldeschluß der ersten Teilprüfung an der Meldestelle bekannt geben. Bei Strafpunktgleichheit entscheidet das bessere Ergebnis in der Geländeprüfung vor Dressur und Springen.

CDV-Cup 2007 - Powered by USG
Zugelassen sind Reiter der LK V3 – V5, ohne Erfolge in CIC/CCI** und/oder höher. Für das Finale in Gotha-Boxberg qualifizieren sich die jeweils sechs Besten einer Qualifikation. Sieger und Platzierte erhalten Ehrenpreise der Firma USG. Außerdem erhält der Sieger eine Gratismitgliedschaft für das Jahr 2007 sowie zwei Karten für den Ball der Vielseitigkeit 2008.Teilnahmeberechtigt am Finale sind nur Mitglieder des CDV, eine Mitgliedschaft muß spätestens zum Nennungsschluß des Finales bestehen.

Teilnehmerkreis:
LP 1 – 6 : bundesweit
WB 7 – 14: LV Hessen und Einzelreiter auf Einladung

1. Vielseitigkeitsprfg. Kl. L (E + 1050,00 €, ZP) mit Qualifikation zum CDV-Cup
  • Pferde: 5j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK 3,4,5 Ausr. 70
  • Richtv: 610,660
  • Anforderungen:
    1. Dressurprüfung Aufg. VL3 auswendig, Viereck (Halle) 20 x40
      Richtv.: 611.1a,2
    2. Geländeprüfung: gem. § 640 – 646, ca.2500 m, ca. 20 Sprünge,
      Tempo 520m/Min.
    3. Springprüfung Kl. VL gem. § 650, 651
  • Einsatz: 42,50; VN: 15; SF: A

2. Komb. Prüfung Kat. B (E + 450,00 €, ZP)

10. Hess. Nachwuchschampionat Vielseitigkeit

Sichtung Bundes Nachwuchschampionat "FNverlags-Trophy"

  • Pferde: 5j.+ält. Teiln.: Jun./J.R., Jahrg.86+jün. LK V1-V6 Ausr. 70 Richtv: 802,A
  • Folgende Teilprüfungen werden im Verhältnis A:B:C:D:E = 5:4:4:1:1 bewertet:
    1. Stilgeländeritt A, ca. 2000 m, ca. 18 Sprünge, Ausr. 70, Richtv:672/673.
      Beurteilt werden leichter Sitz und Einwirkung des Reiters, insbesondere das rhythmische, flüssige
      Überwinden einer Geländestrecke sowie der Gesamteindruck.
    2. Dressurprüfung Kl. A, Ausr. 70, Richtv 402 A, Aufgabe VA 2 auswendig, Viereck 20x40m.
    3. Stilspringprüfung Kl. A mit Standardanforderungen, Ausr. 70, Richtv. 520,3f,
      Parcours abrufbar unter: www.reitturnier-birstein.de
    4. Vormustern.
      Anforderungen: Vormustern eines Pferdes/Ponys gem. FN-Merkblatt.
      Jeder Teilnehmer erhält für das Vormustern, das Herausgebrachtsein und den Gesamteindruck
      eine WN zwischen 0 und 10 gem. § 57. Es werden nur halbe und ganze Noten vergeben.
    5. Theoretische Prüfung (Ankreuztest) Fragen aus dem Gebiet des Reitsports und der Pferdehaltung,
      z.B. 20 Fragen à 0,5 Punkte, max.10,0 Punkte.
  • Gemeinsame Platzierung für Pferde und Ponys. Separate Championatswertung für Reiter von Ponys und Pferden mit hess. Stamm-Mitgliedschaft. Bei Teilnehmern mit mehreren Pferden/Ponys wird nur das bessere Gesamtergebnis berücksichtigt. Bei der Nominierung zum Bundesnachwuchschampionat können nur Junioren Jahrg. 1990 und jünger bzw. Ponyreiter Jahrgang 1991 und jünger berücksichtigt werden.
  • Einsatz: 17,50; VN: 10; SF: K

3. Komb. Prüfung Kl. A (E + 150,00 €, ZP)
Kreismeisterschaft Kat. B
Wertung IGV-Trophy

  • Pferde: 5j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK V3-V6 Ausr. 70
  • Richtv: 802,D Die Wertung ergibt sich aus der Summe der Ergebnisse in den Prfg. 4,5,6. Die Startplätze sind zusätzlich in den Teilprüfungen zur reservieren. Reiter/Pferd-Paare müssen in alllen Teilprüfungen dieselben sein.
  • Dressur: Richtv.: 611,1a,2 (Umrechnung der Wertnote aus Prüf. Nr. 4 in Strafpunkte)
  • Springen : Richtv. : 651
  • Gelände : Richtv. : 640 ff. (Strafpunke ohne Berücksichtigung der Stilnote in Prüf. Nr. 6)
  • Einsatz: 8,50; VN: 15
4. Dressurprüfung Kl. A (E + 150,00 €, ZP)
  • Pferde: 5j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK 4,5,6 Ausr. 70
  • Richtv: 402,A dazu Teilnehmer an Prfg. 3 ( LK D3 und höher sind nicht platzierungsberechtigt und müssen mit der Nennung den Einsatz zahlen)
  • Aufgabe VA 2 auswendig
  • Einsatz: 8,50; VN: 15; SF: G

5. Springprüfung Kl. A (E + 150,00 €, ZP)
  • Pferde: 5j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK 4,5,6 , dazu Teilnehmer an Prfg. 3 ( LK S3 und höher sind nicht platzierungsberechtigt und müssen mit der Nennung den Einsatz zahlen) Ausr. 70
  • Richtv: 501,1a1
  • Einsatz: 8,50; VN: 15; SF: Q

6. Geländeritt Kl. A (E + 150,00 €, ZP) mit Stilwertung
  • Pferde: 5j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK V3-V6 Ausr. 70
  • Richtv: 671,674 (Wertung nach Strafpunkten. Nur bei Strafpunktgleichheit entscheidet die bessere Stilnote über die Platzierung.)
  • Tempo: 500m/Min. Länge ca. 2.000m
  • Einsatz: 8,50; VN: 15; SF: C

7. Komb. Wettbewerb Kl. E (E + 100,00 €)
Kreismeisterschaft Kat. C Wertung IGV-Trophy
  • Pferde: 5j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK V0+V6 Ausr. 70
  • Richtv: 802,A
  • Die Wertung setzt sich aus den Ergebnissen der WB 8, 9 u. 10 durch Addition der Wertnoten zusammen. Die Startplätze sind zusätzlich in den Teilprüfungen zur reservieren. Reiter/Pferd-Paare müssen in allen Teilprüfungen dieselben sein. Sieger ist der Teilnehmer mit der höchsten Wertnotensumme. Bei Notengleichheit entscheidet die bessere Geländenote.
  • Einsatz: 6,00; VN: 15

8. Dressurwettbewerb Kl. E (E + 100,00 €)
  • Pferde: 4j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK 0+6 dazu Teilnehmer an WB 7 (LK D 5 und höher sind in dieser Prüfung nicht platzierungsberechtigt und müssen mit der Nennung den Einsatz zahlen) Ausr. 70 /li>
  • Richtv: 402,A;
  • Aufgabe VE 2/1 auswendig, bei großer Beteiligung VE 2/2 paarweise nach Kommando
  • Einsatz: 6,00; VN: 15; SF: W

9. Stilspringwettbewerb Kl. E (E + 100,00 €)
  • Pferde: 5j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK 0+6 dazu Teilnehmer an WB 7 (LK S5 und höher sind in dieser Prüfung nicht platzierungsberechtigt und müssen mit der Nennung den Einsatz zahle) Ausr. 70
  • Richtv: 520,3b
  • Einsatz: 6,00; VN: 15; SF: I

10. Stil-Geländeritt Kl. E (E + 100,00 €)
  • Pferde: 4j.+ält. Teiln.: Alle Alterskl. LK V0+V6 Ausr. 70
  • Richtv: 671,673 ,
  • Tempo 400m/Min.,
  • Länge ca. 1.500 m
  • Einsatz: 6,00; VN: 15; SF: S

11. Komb. Wettbewerb Kat. C (E + 100,00 €) "Komb. Gelände-Einsteiger-WB"
  • Pferde: 4j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK D/S/V 0+6 Ausr. 70
  • Richtv: 802,A Die Wertung setzt sich aus den Ergebnissen der WB 12,13 und 14 durch Addition der Wertnoten zusammen. Die Startplätze sind zusätzlich in den Teilprüfungen zur reservieren. Reiter/Pferd-Paare müssen in allen Teilprüfungen dieselben sein. Sieger ist der Teilnehmer mit der höchsten WN-Summe. Bei WN-Summengleichheit entscheidet die bessere Geländenote. Zum Finale in Grebenstein sind Reiter zugelassen, die sich die Teilnahme an 2 Qualifikationen an den Meldestellen haben bescheinigen lassen.
  • Einsatz: 6,00; VN: 15

12. Dressur Reiter WB (E)
  • Pferde: 4j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK 0+6 Ausr. 70
  • Richtv: 113
  • Einsatz: 6,00; VN: 15; SF: O

13. Spring Reiter WB (E)
  • Pferde: 4j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK 0+6 Ausr. 70
  • Richtv: 114
  • Einsatz: 6,00; VN: 15; SF: F

14. Gelände Reiter WB (E)
  • Pferde: 4j.+ält.
  • Teiln.: Alle Alterskl. LK V0+V6 Ausr. 70
  • Richtv: 115
  • Einsatz: 6,00; VN: 15; SF: P

Hauptsponsoren:
Nürnberger Versicherungsgruppe
Nürnberger Versicherungsgruppe
Sanitätshaus Heckroth GmbH
Sanitätshaus Heckroth GmbH
Horizont
Horizont
Reutzels Getränkefachhandel
Reutzels Getränkefachhandel
Bien Zenker
Bien Zenker
Dr. med. Dietmar Schultheis
Dr. med. Dietmar Schultheis
Architektur für den Pferdesport
Architektur für den Pferdesport
Hepp Stollentechnik
Hepp Stollentechnik
SchriftART - Satz & Layout
SchriftART - Satz & Layout
Dr. Hamm & Scherer, Gelnhausen
Dr. Hamm & Scherer, Gelnhausen
MTB Guggenberger
MTB Guggenberger
FN
FN
Gonzo Digitaldesign
Gonzo Digitaldesign
Elektro Weber, Wilfried Weber
Elektro Weber, Wilfried Weber
Ford Autohaus Gleiß
Ford Autohaus Gleiß
Würzburger Hofbräu GmbH
Würzburger Hofbräu GmbH
DRK Birstein
DRK Birstein
EISELE AG
EISELE AG
Rampelmann & Spliethoff OHG
Rampelmann & Spliethoff OHG
Steuerbüro Hiltrud Lejko - Brachttal
Steuerbüro Hiltrud Lejko - Brachttal
USG Reitsport
USG Reitsport
Chevaline
Chevaline
Bauzentrum Eichhorn AG
Bauzentrum Eichhorn AG